Problemhund in stationärer Ausbildung



Wir haben uns auf die stationäre Ausbildung von Problemhunden spezialisiert.


Erfolgreiche Umerziehung von extrem dominanten Problemhunden.

Per DVD können wir Ihnen einen Problemhund zeigen vor der Ausbildung, wie er alle ihm begegnenden Hunde versucht hat anzufallen und zu beißen.

Den gleichen Hund können Sie sich nach der Ausbildung durch uns ansehen, dass er sich wohlerzogen und tolerant anderen Hunden gegenüber verhält.



Diese Ausbildung betrifft Problemhunde mit extrem starken Aggressionsverhalten gegenüber…

  • Menschen (den Besitzer anknurren und beißen, hetzen von Joggern und Radfahrern)
  • Hunde (anfallen und beißen)
  • und andere Tiere (jagen)
  • sowie eine starke ausgeprägte Dominanz

Neben dem Abgewöhnen des o.g. Aggressionsverhaltens erhält Ihr Hund folgende Ausbildung:

  • Bei Fuß gehen ohne Leine (Fuß!),
  • Hinsetzen und Hinlegen (Sitz und Platz!),
  • Liegenbleiben bei Entfernung des Hundeführers (Platz!),
  • Wiederkommen auf Pfiff und Rufzeichen (Hierhin!),
  • Futteraufnahmeverweigerung (eventuell vergiftetes Futter) auf Wunsch gegen Aufpreis,
  • Nicht an Personen hochspringen (auf Wunsch – gegen Aufpreis),
  • Einwandfreies Benehmen in der Öffentlichkeit z.B. Fußgängerzone, im Restaurant usw.

Ausbildungsgebühr bei stationärer Ausbildung: 1590,- €

Hunde die stationär bei uns ausgebildet werden sollen, können zu jeder Zeit von uns zur Ausbildung aufgenommen werden.

Die Ausbildungszeit ca. 4 – 5 Wochen, länger nach Schwierigkeitsgrad.

Selbstverständlich sind während der stationären Ausbildung die Kosten für Futter, Pflege und Betreuung in der Ausbildungsgebühr enthalten.

Ein Problemhund (Listenhund) der durch unsere Hundeschule ausgebildet wurde, bestand den zusätzlichen Wesenstest durch eine behördliche Abnahme, der unter 10 vorgeführten Hunden als einziger die Maulkorb- sowie Leinenbefreiung erhielt.

Hundeschule am Forstwald

Sanddornweg 51 · 47804 Krefeld

Telefon 02151-9372076

E-Mail: email@hundeschule-am-forstwald.de